Quetsche senn reif

In diesem Jahr konnten wir uns über reichlich tragende Bäume in unserer Streuobstwiese freuen. Da die Frühzwetschgen reif waren, hatten wir uns entschlossen diese zu ernten. Obwohl das „Quetsche breche“ sehr kurzfristig stattfand und die Aktion daher nicht mehr im Nachrichtenblatt veröffentlicht werden konnte, kamen am 29.08.20 viele fleißige Helfer in die Streuobstwiese. Unter Einsatz von kurzen und langen Leitern, Obstschüttlern und einem Traktor mit Frontlader ging es los. Die „Quetsche“ wurden gepflückt und anschließend gleich vor Ort entkernt. Gut verpackt und eingefroren warten nun 125 kg. „Quetsche“ darauf am 19.09.20 zu Latwerge verkocht zu werden (nähere Informationen zu dieser Aktion folgen in Kürze). 

Natürlich gab es zwischendurch eine kleine Stärkung in Form einer vor Ort gekochten Bohnensuppe und frisch gebackenemMirabellenkuchen mit Mirabellen aus der Streuobstwiese und im Anschluss an die Arbeit kam das gemütliche Beisammensein auch nicht zu kurz.